Gemeinsam Lesen #5

Mai 05, 2015


Die Aktion findet jeden Dienstag statt. Sie wird abwechselnd von Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer gestartet.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Gone Girl und befinde mich momentan auf Seite 32. Mal wieder ganz am Anfang.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>>Er war auch besonders.<<

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Viel kann ich noch nicht loswerden, ausser dass mir der Schreibstil bis jetzt nicht so gut liegt und ich es nicht flüssig lesen kann. Kommt wahrscheinlich noch. Nick finde ich bis jetzt ein sehr speziellen Typ. Ich kann noch nicht sagen, ob ich mich mit ihm anfreunden kann oder nicht.
  
4. Könntest du dir dein aktuelles Buch gut als Film vorstellen? Welche Rolle würdest du gerne darin spielen?
Ja, ich kann es mir gut vorstellen, da ich weiss, dass es bereits einen Film gibt. ;)
Welche Rolle ich da allerdings übernehmen werde, weiss ich noch nicht, da ich ja, wie schon erwähnt, noch ganz am Anfang bin. 

Rezension: Weil ich Will liebe

Mai 05, 2015

2. Band
Ich habe das Gefühl, dass das jetzt unser Jahr wird - Lakes und meins.


-Autorin-
Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling >Weil ich Layken liebe< veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit - ebenso wie mit dem aus Wills Sicht erzählten Folgeband >Weil ich Will liebe< - sofort auf der Bestsellerliste der New York Times. Mittlerweile hat sie weitere Romane publiziert die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. 

-Klappentext-
Stell dir vor, du triffst die grosse Liebe - und dann kommt das Leben dazwischen...
Niemals zuvor war Will so verliebt wie in Layken. Nie zuvor hat er für jemanden solche tiefen Gefühle verspürt. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch dann begeht Will einen fatalen Fehler - und riskiert damit unwissentlich alles, was er und Layken sich gemeinsam aufgebaut haben.

-Meine Meinung-
Da ich vom ersten Band hin und weg war, konnte ich dem Drang, auch schon das zweite Buch zu lesen, nicht widerstehen. Es war zuerst ungewohnt, da ich immer noch darauf konzentriert war, dass Layken die Geschichte erzählt. Zum Glück ging das schnell vorbei. Am Anfang fand ich es nicht so gut, wie der erste Teil, da es schon ziemlich kitschig ist und ich wartete darauf bis Will seinen Fehler beging. Doch wie beim ersten Band auch schon, ist es nicht alles, was passiert, sondern es wartet noch einen zweiten Schicksalsschlag auf Will und Layken, der wieder viel herzzerreissender war als der erste. Ich war nicht ganz so stark gerührt, wie beim vorherigen Teil, aber ich glaube, das ist immer so eine perönliche Sache, was man als schlimmer empfindet. Ich fand jetzt das Drama bei diesem Buch nicht so tragisch, mich hat es beim ersten Buch stärker mitgenommen. 
Doch gab es aber auch wieder viele schöne Moment, wo man gemütlich im Bett oder Sofa sitzt und lächeln musste. Es gab auch neue Charaktere, wie Kiersten und Sherry, die neuen Nachbarn, die ich ebenfalls ins Herz geschlossen habe. Ausserdem kommen auch Rees und Vaughn neu dazu, die ein wenig Durcheinander hinein brachten. Da ich es nicht ganz so gut fand, wie der erste Teil, ziehe ich dieser Geschichte hier ein Herzchen ab.

      

Beliebte Beiträge